Systemstellen

Das Systemstellen ist eine transverbale Sprache, entsprechend ganzheitlich verstehen wir sie. Als Erfahrung ist Systemstellen vergleichbar mit Musik hören: ohne Musiktheorie oder das Notenlesen beherrschen zu müssen sind wir in der Lage, eine bestimmte Musik zu mögen oder sie abzulehnen, beim Hören Harmonie oder Dissonanz zu erleben. Wir wissen wann uns die Musik in Spannung versetzt und wann sie uns durch ihren Klang verzaubert oder entspannt.

Ganz ähnlich dazu ermöglicht uns eine Aufstellung, hochkomplexe Zusammenhänge direkt im Aufstellungsbild darzustellen, das gestellte Bild als Ganzes wahrzunehmen und seine Ausstrahlung und Wirkung auf uns direkt zu erfahren.

«Solange unsere Vorfahren in uns noch leiden, können wir nicht wirklich glücklich sein. Wenn wir achtsam einen Schritt machen, frei, glücklich die Erde berührend, tun wir dies für alle früheren und zukünftigen Generationen.»
– Thich Nhat Hanh

Systemstellen – was ist das eigentlich?

Präzise formuliert muss erwähnt sein, dass wir nicht Systeme aufstellen, sondern Abbildungen von Systemen. Diese Abbildungen sind wirklichkeitsnahe Bilder, in denen die Dynamiken und Traumata des Originalsystems für die RepräsentantInnen transverbal und körperlich erfahrbar werden. Deshalb können wir aus der vom Auftraggeber aufgestellten Abbildung erkennen, auf welchen Wegen für dieses System eine Lösung erarbeitet werden kann.

Dank einer Aufstellung können Sie bis anhin nicht wahrgenommene Zusammenhänge zu ihrem Problem oder zu ihrer Fragestellung erkennen und daraus neue Handlungs- und Wahrnehmungsoptionen in Bezug auf ihr Anliegen erfahren. An der kostbaren Kontaktstelle zwischen ihrer gewohnten Sicht auf das schwierige Thema und ihren neuen Erkenntnissen aus der Aufstellung, entsteht oft ganz leicht eine Klärung und Lösung.

Es ist ein bedeutsamer Unterschied, ob Sie lediglich über mögliche Lösungen nachdenken und sprechen, oder ob Sie eine für Sie stimmige Lösung direkt in der eigenen Aufstellung miterleben können. Die direkte Erfahrung ist um Vieles intensiver und für zukünftiges Entscheiden und Handeln deshalb entsprechend kraftvoller wirksam.

Aufstellungen sind intensive Lösungserfahrungen im Hier und Jetzt.

Während eines Aufstellungs-Seminars werden Sie als RepräsentantIn auch in fremden Aufstellung stehen. Dort werden Sie stellvertretend, wahrnehmend an Problemen und Lösungen teilhaben, die nicht Ihre eigenen sind, und Sie werden trotzdem ausserordentlich viel davon lernen können. Dieses tiefe menschliche Lernen ist eine durchaus erwünschte Nebenwirkung von Aufstellungsarbeit in Gruppen.

„Urteile nicht über deinen Bruder oder über deinen Feind, bevor du nicht 14 Tage in seinen Mokassins gegangen bist.
– Indianisches Sprichwort